„Repair-Café“ auf dem Wochenmarkt

„Repair-Café“ auf dem Wochenmarkt

Am Samstag, 20. Juni 2015, bietet das Agendaforum ein „Repair-Café“ an. Dieses findet in Form eines Standes auf dem Wochenmarkt statt.

Kleingeräte aller Art können begutachtet und hoffentlich repariert werden. „Zu schade zum Wegwerfen“, finden Michael Greve-Röben und sein Team, „denn oft fehlt nur eine Schraube oder ein Scharnier, und der Eierkocher oder die Heckenschere können ihren Besitzern wieder jahrelang Freude bereiten. Und dazu werden erhebliche Mengen Müll vermieden.“ Während der Wartezeit können sich die Ratsuchenden bei einer Tasse Tee oder Kaffee mit anderen austauschen und erhalten die neusten Informationen des Agendaforums.

Repair-Cafe-AttendornFreiwillige Helferinnen und Helfer sind wie immer willkommen.

Am Stand ist auch das Jugendwerk „Förderband“ mit seiner Tauschbörse vertreten. Um die von Förderband angebotenen Elektrogeräte kümmert sich das Repair-Café.

Ortlichkeit für das Repair-Café Team gesucht

Für die Zukunft sucht das Repair-Café-Team weiterhin eine zentral gelegene Örtlichkeit mit Netzanschluss für eine gelegentliche Nutzung.

Immer noch werden alte Computer gesucht, die in einer Informatikgruppe der Hauptschule Drolshagen durchgecheckt und auf freie Software umgerüstet werden. Diese PCs will das Agenda-Team dann der Flüchtlingshilfe zur Verfügung stellen – zum Erlernen der deutschen Sprache und zur Nutzung des Internets.