Heimat genießen, Heimat erleben, Heimat shoppen

Heimat genießen, Heimat erleben, Heimat shoppen

„Heimat genießen, Heimat erleben, Heimat shoppen“. Mit diesem Dreiklang bringt die Hansestadt Attendorn in diesem Jahr die beliebte „Hansenacht“, das Stadtfest und den Aktionstag des Einzelhandels erstmals unter einen Hut.

heimat-geniessen_1

(Foto: Hansestadt Attendorn)

„Heimat genießen“ am 19. August

Am Freitag, 19. August 2016, findet mit dem Ende der Sommerferien wieder das beliebte Late-Night-Shopping während der „Hansenacht“ statt. In diesem Jahr steht das Thema „Heimat genießen“ auf dem Programm. Jeder Besucher ist eingeladen, nach Herzenslust zu schlemmen. Die Einzelhändler bieten an diesem Abend besondere Aktionen und Leckereien an.

 

 

heimat-erleben_bjoern-bernhardt

(Foto: Björn Bernhardt)

„Heimat erleben“ am 3. & 4. September

Am 3. und 4. September 2016 feiert die Hansestadt Attendorn unter dem Motto „Heimat erleben“ ihr Stadtfest. Neben einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und einer Herbstkirmes werden unter anderem auch die geplanten Baumaßnahmen in der Innenstadt erlebbar gemacht. So wird es in der Ennester Straße eine Aktionsmeile zum Thema „Baustellen“ geben. Was ist geplant? Wie werden die Straßenzüge nach dem Umbau aussehen? Und wann wird alles fertig sein? Außerdem gibt es Spiel, Spaß und Spannung für Kinder.

 

 

(Foto: Björn Bernhardt)

„Heimat shoppen“ am 9. & 10. September

Zum Finale des Attendorner Sommer-Dreiklangs am 9. und 10. September 2016 lädt der Attendorner Einzelhandel zum „Heimat shoppen“ ein. Hierbei handelt es sich um NRW-weite Aktionstage, an denen der lokale Einzelhandel, die Gastronomie und der Dienstleistungsbereich vorgestellt werden.

Während die Händler bei der Gestaltung der Aktion ihrer Kreativität freien Lauf lassen können, ist das „Heimat shoppen“-Erscheinungsbild in allen teilnehmenden Städten und Gemeinden gleich: Es gibt Flyer, Poster und Tüten in einheitlichem Design. Interessierte Händler, Dienstleister und Gastronomen können gerne mitmachen, um auf die vielseitige Bedeutung lokaler Unternehmen für das städtische Leben aufmerksam zu machen.

Für weitere Informationen zum Projekt „Heimat shoppen“ steht Christian Springob gerne zur Verfügung, Tel. 02722/2031.