Attraktive Attendorn-Gutscheincoupons mit Stadtplan

Attraktive Attendorn-Gutscheincoupons mit Stadtplan

Die Hansestadt Attendorn setzt eine erste Idee, die im Rahmen der Innenstadtentwicklung eingegangen ist, kurzfristig um. Um die örtlichen Händler und Gastronomen zu fördern gibt es ab sofort einen besonderen Gutscheincoupon-Flyer „Einkaufen in Attendorn“ mit Stadtplanauszug der Innenstadt für alle Besucherinnen und Besucher der Hansestadt.

Folder_Coupons-EinzelhandelZahlreiche Ideen und Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern sind in den vergangenen Monaten bezüglich der Entwicklung der Attendorner Innenstadt eingegangen. Eine Idee war die einer kleinen Broschüre für Besucher und Touristen, welche einen Kartenausschnitt der Innenstadt, Hinweise auf Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomiebetriebe sowie eventuelle Vergünstigungen beinhaltet. Insbesondere soll damit das Einkaufen und Verweilen in Attendorn attraktiv und übersichtlich gestaltet werden.

Die Hansestadt Attendorn hat diese Idee aufgegriffen. Und so entstand kurzfristig ein Gutscheincoupon-Flyer mit Stadtplanauszug. Pünktlich zur Haupturlaubszeit wird dieser besondere Flyer an alle Beherbergungsbetriebe in der Hansestadt versendet.

„Mit dem Flyer möchten wir alle Besucher bewusst durch unsere Innenstadt leiten, damit sie den Weg zu den Geschäften finden. Attraktive Gutscheine und der Stadtplanauszug zur Orientierung runden den Flyer ab und sollen einen weiteren Anreiz schaffen, vor Ort in unserer Stadt einzukaufen“, erklärt Susanne Filthaut vom Stadtmarketing der Hansestadt Attendorn.

Der neue Flyer beinhaltet unter anderem die farblich markierte Übersicht der Fußgängerzone, Sehenswürdigkeiten, Parkplatzmöglichkeiten und die Markierung der Händler und Gastronomen, die sich an dem Projekt beteiligen.

„Innerhalb kürzester Zeit haben sich zahlreiche Händler und Gastronomen nach unserem Aufruf gemeldet und sich bereit erklärt, attraktive Gutscheine zur Verfügung zu stellen. Das finde ich absolut klasse. So kann es weitergehen. Und es wird noch viele weitere Projekte geben“, freut sich Kristin Meyer von der städtischen Stabsstelle „Integrative Stadtentwicklung“ über die Umsetzung der ersten Idee für die Attendorner Innenstadt.

Weitere Informationen gibt es bei Kristin Meyer von der Hansestadt Attendorn, Tel. 02722/64-208, E-Mail k.meyer@attendorn.org.